geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | erster gesang | 13 bis 16

belmonte

erster gesang

13 ab kehrte ich mich vor der sicheren zernichtung
und lief schneller als irgend konnte davon
in die felswüste wo unter donnerrollen
wilder tiere heulen mein sinnen zerbricht

14 hier wo nur steine aus kalten sêlen wohnen
und die berge über mich schreien wer sollte
sich noch um mich kümmern in verzweiflung an
der finisterreich übermächtiger throne

15 werden denn zu schanden die mir übel wollen
wenn ich meine sêle nicht mehr tragen kann
wird mir in dieser leere antwort gegeben
anders als nur schweigen die himmel befohlen

16 woraus einst die engel und die wächter kamen
allein stehe ich da wann sonst mein lehrer neben
mir stand und mich an sich hielt der wahrheit in
leere trauernis über mir auszuspannen

(c) belmonte 2011

© valentino 2011

Kostenloses eBook im PDF-Format oder EPUB-Format

3 Gedanken zu “geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | erster gesang | 13 bis 16

  1. Hallo Belmonte,

    eine wundersame und -bare Sprache entfaltet sich hier.
    Beeindruckend!
    Zum Inhalt: Entstammt der Text eigener Feder oder schöpft er aus anderer Textquelle?

    Beste Grüße,
    Ralph

    • Hallo Ralph,

      es handelt sich um meinen eigenen Text mit allerdings zahlreichen Anknüpfungspunkten und Vorbildern, vor allem gnostische Quellen (Lektüre Hans Jonas; Kurt Rudolph; Nag Hammadi uvm.) und Dantes Göttliche Komödie.

      Beste Grüße,

      belmonte

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.