Durch Sonnenstrahlen hervorgerufene Imaginationen (Gedanken zu Proust)

14. Januar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

valentino

„Marcel“, Valentino, 2010, Holzschnitt

„Marcel“, Valentino, 2010, Holzschnitt

Ich sitze in meinem Lesesessel. Die Sonne scheint durchs Fenster. Wie selten das vorkommt in dieser Jahreszeit, denke ich. Ihre Strahlen inspirieren meine Imaginationen. Im Grenzgebiet zwischen Traum und Wirklichkeit wandelt für einen Augenblick meine Seele an einen anderen, fernen Ort. Vielleicht ist es ein Ort, an dem ich mal gewesen bin, oder an dem ich irgendwann mal sein werde. Jetzt ist der Moment, denke ich, in dem ich die Zukunft formen kann, und zugleich das, was bald schon starre Vergangenheit sein wird. Es klingt möglicherweise abgedroschen, und es ist wohl in den einschlägigen Literaturblogs bereits oft genug geschrieben worden (was ich erst noch herausfinden muss, da ich gerade erst begonnen habe mit dem Bloggen), nachdem ich Proust gelesen habe, hat sich meine Persönlichkeit verändert. Das liegt vor allem an den vielschichtigen Gedankengebilden, die dem Leser einen ständigen Wechsel der Sichtweisen ermöglichen. Es gibt keine Antworten, kein richtig oder falsch, nur die Möglichkeit, seine Wahrnehmung beständig zu erweitern. Was ist Wirklichkeit, was Einbildung? Meine Vorstellungen schwanken zwischen Fernweh und Jugendträumen. Wie viel Zeit seitdem verloren gegangen ist. Ich müsste es schaffen sie wieder zu finden, wie Marcel Proust es schaffte, sie einzuschließen in einen Roman. Doch, denke ich, gibt es keinen zweiten, der, wie Proust es vermocht hat, dieses Unterfangen in die Tat umzusetzen.

(c) valentino 2012

Advertisements

Tagged:, , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Durch Sonnenstrahlen hervorgerufene Imaginationen (Gedanken zu Proust) auf vnicornis.

Meta

%d Bloggern gefällt das: