einhorn

einhorn

einhorn / Foto: Belmonte

(c) belmonte 2012 in nächten vollmond feen magischer tanz | um wald in dunkler tief an lichtener rande | da steht das ein-horn und schaut aus gottes augen | auf glitzern feenlicht unter sternenglanz | ist eine jungfrau dort zur stunde umbanden | nachtraub fledertier umschwirrt îr blut zu saugen | rette sie vor löwenmäulern nächster gefahr | leg deinen kopf in îrer schoß und handen | lust ist die prüfung sælic daran zu glauben | aus golden wurde hier nacht die einmal war | führt nur verlaufener weg ins dasein ganz | zum einhorn hin aller sinnen zu berauben | der ruf es dort zu sehen ruhte es da | im schoß der jungfrau feenschimmer umkranzt | hättst nicht geschlafen wärst du nur aufgestanden | hättst sehen was aus den augen gottes sah

2 Gedanken zu “einhorn

  1. Pingback: Wort und Wasser und Freunde | wortundwasser

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.