Die Entstehung eines Aquarells | 2

valentino

Wie schon bei der Kristallhöhle vollende ich zunächst den Vordergrund. Die Zweige einer Tanne ragen in das Bild hinein. Dahinter entstehen die bewaldeten, regenwolkenverhangenen Berge unter einem trüben Himmel.

(c) valentino 2013

2 Gedanken zu “Die Entstehung eines Aquarells | 2

    • Es mag ja durchaus interessant und vielleicht ein bisschen – im positiven Sinne – rätselhaft sein, sich hinter dem Abgrund des unfertigen vierten Bildes z. B. eine dichte Nebelwand vorzustellen.
      Freut mich jedenfalls, dass es dir gefällt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.