VNICORNIS stellt BAWÜLON vor, die süddeutsche MATRIX für Literatur und Kunst

Die neue Ausgabe der Zeitschrift BAWÜLON – Süddeutsche MATRIX für Literatur und Kunst (Doppelausgabe 11-12) ist in diesen Tagen erschienen.

BAWÜLON ist eine vor drei Jahren gegründete Tochterzeitschrift der bereits seit 2005 bestehenden Zeitschrift MATRIX, die in dem kleinen Ludwigsburger Pop-Verlag erscheint. Mit seinem Verlag und den beiden Zeitschriften versucht der Verleger Traian Pop vor allem, rumänische und andere osteuropäische Autoren in Deutschland einzuführen. Unter anderem Dieter Schlesak, Johann Lippet und Imre Török veröffentlichen im Pop-Verlag. Auch eine wunderschöne Ausgabe von Liedern des russischen Liedermachers Oleg Mityaev „Stille lern ich von den Wolken“ wurde 2013 publiziert.

BAWÜLON 11-12

BAWÜLON 11-12

Einen Schwerpunkt der aktuellen BAWÜLON-Ausgabe bildet die Deportation der Rumäniendeutschen in die Sowjetunion nach dem Zweiten Weltkrieg. Zu Wort kommt insbesondere die seit Anfang der 1980er Jahre in der Bundesrepublik lebende Schriftstellerin Julia Schiff, die die Deportation selbst miterlebt hat. Neben Auszügen aus ihrem Tagebuch sind auch einige ihrer Gedichte abgedruckt.

Darüber hinaus enthält die aktuelle BAWÜLON den Europagesang, der als vierter Gesang der „Geheimschrift des Iohanan vom Aufstieg aus dem dunkelen Reich ins Licht“ auch hier auf VNICORNIS veröffentlicht wurde (kostenloser Download im PDF-Format oder EPUB-Format).

Siehe auch http://europagesang.wordpress.com.

Weitere Inhalte:

BAWÜLON 11-12 Inhaltsverzeichnis

BAWÜLON 11-12 Inhaltsverzeichnis

BAWÜLON ist zu beziehen über pop-verlag@gmx.de. Verlagsauftritt des Pop-Verlages siehe http://www.pop-verlag.com.