Fortgang der Arbeit | 35 | Ausblick

valentino

Im Frühjahr hole ich wieder die Wasserfarben hervor, das heißt: eigentlich liegen sie die ganze Zeit auf dem Tisch, werden aber kaum angerührt, weil ich in der kalten Jahreszeit überwiegend an Holzschnitt und Texten arbeite. Als Vorlage für die schnellen Aquarellskizzen dienen Bleistiftskizzen, die ich neulich während eines Museumsbesuchs angefertigt habe. Ein ausführlicher Beitrag zum Besuch folgt demnächst hier auf unserem Blog.

maltisch1

Bei Tageslicht lässt es sich am besten malen. / Foto: Valentino

Und wie geht es weiter? Nächsten Monat hat sich Jürgen Küster, dessen hervorragende grafische Arbeiten ich sehr bewundere, für einen Besuch angekündigt. Im Rahmen seiner diesjährigen „Buchalovs-Freunde-Tour“ wird er, so hat er ins Auge gefasst, bei mir zu Gast sein. Geplant ist ein gemeinsames künstlerisches Projekt, auf das ich schon sehr gespannt bin. Natürlich wird es auch hierzu zu gegebener Zeit Beiträge bei „Vnicornis“ geben.

(c) valentino 2017

Merken

Merken

Merken

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Fortgang der Arbeit | 35 | Ausblick

  1. Lieber Valentino!
    Es ist sehr interessant zu lesen, in welche Abschnitte Du Dein kreatives Jahr aufgeteilt hast: im Winter Holzschnitt, im Rest des Jahres Wasserfarbe.
    Bei mir ist es so, dass die Skizzen und entwürfe, die während der Fahrten von März bis Oktober im Wohnmobil entstehen im Winter schwerpunktmäßig aufgearbeitet und umgesetzt werden.
    Fuer die Erwähnung zu meinem Link Danke ich recht herzlich.
    Bis bald, Liebe Grüße
    Juergen

    • Gerne, lieber Jürgen. Die Aufteilung hat sich bei mir in den letzten Jahren so herauskristallisiert. Es ist jedoch eher eine Tendenz, also keine strikte Vorgabe, heißt also nicht, dass es unbedingt so sein muss. Und bei einer Änderung der äußeren Umstände wäre auch diese Tendenz, glaube ich, schnell über den Haufen geworfen. Es stimmt aber, interessant ist es schon zu sehen, dass sich in der einen oder anderen Weise verschiedene Phasen miteinander abwechseln.
      Bis bald & herzliche Grüße, Valentino

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.