anders is dera winterû

11. November 2017 § 8 Kommentare

anders is dera winterû

Herbstlaub

Herbstlaub / Foto: belmonte

abenda hab ich ein feur vun laup enzundat
wann dera groszn lynde sich enblatternt
tac um tac
un knisterut
duftenat
unds laup die stuckelin dera rindigen un dürren zweiglin
     enfachit um scheidtina holtz
hörs lachena
wanns ums feur kreisat
also wâs êrlic
wie geruchena vuns feur in mine kleiderû
singich vun herbist

un wann ich eine mal scrîp
bin ich ein menisch vun uberganc
blühich in frûlinc
in herbist bin ich in leuchtena
um alles jâr in winterruh wohnit
un vor un zu rucke
in summer stürbe min wortin
jâr um jâr
wanns all der füllena
oder wâs um deretwann
denkich an mægedin summerû
das einest mal ich selberst wesen

manchwann sprechat und denkat wer aus wohnheit
oulder corper hat eigena blicka
nich jammernis
nich zaggen
wann eben dekeine angest
kein todt
blosz dera ungeloubelic leuchtena
guldin
grêne
also ruot
also aurange

alter in leuchtena
anders is dera winterû

(Aus dem Neuhochdeutschen ins Neumittelaltniederhochdeutsche übersetzt von belmonte.)

Original siehe hier.

(c) Ulli Gau 2017
(c) für die Übersetzung belmonte 2017

Advertisements

Manifest einer freien Dichtung

9. September 2017 § 2 Kommentare

Manifest einer freien Dichtung

1. Ziele nicht darauf ab, gelesen zu werden.

2. Schreib, wie Du gerade willst, mache einen Plan, oder mache keinen Plan, schreib irgendwie.

3. Höre nicht auf die vielen Erklärer, die Dir erklären wollen, wie Du am besten plottest, Charaktere zeichnest, Füllwörter entfernst. Im Literaturbetrieb wimmeln viele Erklärer. Sie sind alle mittelmäßig, sonst wären sie erfolgreiche Schriftsteller. Was sollten sie Dir erklären?

4. Jede Minute Dante-, Shakespeare- oder Tolstoi-Lektüre wiegt einhundert Stunden Creative Writing Workshop auf.

5. Ein roh gemeißelter Vers, während eines Spazierganges feingeschliffen, birgt häufig mehr als wochenlanges Wettschreiben.

6. Orientiere Dich nicht am Leser. Der Leser ist immer flüchtig. Willst Du der Sklave eines Flüchtigen sein? Mach Dich frei davon.

7. Laufe nicht Agenturen oder anderen Verwertern hinterher.

8. Zahle niemals für ein Lektorat. Zahle niemals dafür, dass jemand Dich liest.

9. Mache Deine Dichtung nicht von Geld abhängig, sonst verrätst Du sie.

10. Dichtung misst sich nicht in Absätzen und Leserzahlen. Sie ist gar nicht messbar.

11. Dichtung ist unbezahlbar.

12. Die Metrik steht über der Grammatik. Das hilft Dir im Zweifelsfall.

13. Es gibt nur eine Universalmetrik. Sie misst nicht mehr.

14. Achte nicht auf Kritik, wenn anders als losgelöstes Kuriosum. Kritik enlarvt zuerst immer sich selbst.

15. Lies, wenn Du vor Leuten liest, immer zu Dir selbst. Deine Dichtung bleibt immer mit Dir allein.

16. Zweifle, wenn es denn sein muss, an Deiner Dichtung, aber zweifle nie, dass Du ein Dichter bist. Du wirst immer ein Dichter sein.

17. Verteidige nie Deine Dichtung. Sie verteidigt sich selbst oder auch nicht, das ist egal.

18. Es gibt nur eine Dichtung. Manchmal kannst Du ihre Spur entdecken. Manchmal siehst du noch ihren Schatten um die Ecke huschen. Manchmal steht sie, ohne dass Du sie bemerkst, dicht neben Dir und lauscht, wie Du sie besingst. Dann wird sie vielleicht morgen oder irgendwann wiederkommen und Dir neue Sprache geben, und Du schreibst etwas von so wunderbarer Schönheit, dass es Dich umwirft.

(c) belmonte 2017

Ankündigung: Manifest einer freien Dichtung

2. September 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Ankündigung: Manifest einer freien Dichtung

Am kommenden Samstag, den 9. September 2017, erscheint auf unserem vnicornis-Blog das Manifest einer freien Dichtung.

Als Vorbereitung empfehlen wir die Lektüre unseres Programmes der Bühne als mehrstimmiger Lyrik und Andacht des ganzen Menschen.

Du ausariuweltes schons min herz (Variation auf Oswald von Wolkenstein)

29. Juli 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

belmonte

Du ausariuweltes schons min herz
(Variation auf Oswald von Wolkenstein)

1

Du ausariuweltes schons min herz
wie susz dein weiplich wolgevar
Ei, minneklickes falcken terz
ich kann diu lieber nimmer mar

Kain menisch sach lieber diem
ine kan ir lieber nich volziern

Kain menisch sach lieber diem
wie susz dein snäpelin wolgevar

Variation auf Oswald von Wolkenstein / Foto: Konrad Gös

Variation auf Oswald von Wolkenstein / Foto: Konrad Gös

2

Sol trostlich zart gesehen mer
ir stolzer leib mir trauren gar
Bedencke, wo’ich in werlt hin ker
ich kann diu nimmer lieber mar

Kain menisch sach lieber diem
ich kan ir lieber nich volziern

Kain menisch sach lieber diem
wie susz dein snäpelin wolgevar

3

mariùsaweltes schons min herz
wie susz ana deina wolgevar
maru schana jeru falicken terz
ine kann diu schana periu nimmer mar

kam kam’mariù lieber diem
ine kann ir lieb ure schaj ma’iem

kam kam’mariù lieber diem
periu susz lascharu el’la wolgevar

4

sche fa pië’ta pari û schanaj
es’sana’jane fare û schani
matù scheri keriuba sanaj
e’schanu e’scheri peri usch’abbam

kam kam’mariù schalim
per janu scha laj
ine scha ma’im

kam kam’mariù schalim
periu scha lascharu
el’la ru schana

(c) belmonte 2017

belmonte hat diese Variation auf Oswald von Wolkensteins Lied Du ausserweltes schöns mein herz im Juni 2017 im Rahmen der Literarischen Geisterstunde der Dichtergruppe KAMINA im Spiegelzelt der Literaturtage Heidelberg mit einem indischen Harmonium auf die Melodie von Greensleeves vorgetragen.

geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | fünfzehnte kanzone | 2

1. Juli 2017 § Ein Kommentar

belmonte

fünfzehnte kanzone

2

sche fa pië’ra pari û schanaj
es’sana’janu fari û schana
matù scheri keriuba saja
e’schanu e’scheri peri usch’abbam

kam kam’mariù schalim
per janu scha laj
ine scha ma’im

kam kam’mariù schalim
periu scha lascharu
el’la ru schana

(c) belmonte 2017

Zur ersten Strophe

Kostenloses eBook im PDF-Format oder EPUB-Format

geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | fünfzehnte kanzone | 1

24. Juni 2017 § Ein Kommentar

belmonte

fünfzehnte kanzone

mariù schana

1

mariù schana iriu scha la’ru
meru scha ana jassa nu la’riu
maru schana jeriu fas’saru
fure dscha â schaja peri û schanaj

kam kam’mariù schalim
periu scha laj ru
ure schaj ma’im

kam kam’mariù schalim
periu scha lascharu
el’la ru schana
meriu schanaj

(c) belmonte 2017

Zur zweiten Strophe

Kostenloses eBook im PDF-Format oder EPUB-Format

geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | vierzehnte kanzone

27. Mai 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

belmonte

vierzehnte kanzone

meriu schanaj

meriu schanaj
ê ja sta nu
eriu schaja
eria sta nu

meriu schanaj
ê ja scha nu
ine sta na
eriu schani

fu re schaja
meri jes’sanu
ure schana
â ja hanu

fur’je schanaj
lel’la ru
lel’la schaj
eria schanu

ine sad’aj
iriu schali
ine schara
fur ja’anî

ki sed’ja nu
per’ju schalem
ine schalam
per’ju scharaj

lel’la ru
û la ru
mi’iru laj
ke’e ru scha

lel’la schaj
û el’la ru
fu re’anî
meriu’ schanaj

(c) belmonte 2017

Kostenloses eBook im PDF-Format oder EPUB-Format

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Dichtung auf vnicornis.