geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | vierter gesang | werkstatt | 7

belmonte

vierter gesang

werkstatt

7

das war das ende der welt
die einst den spiegel des lichtes sah und diesen spiegel herausgeben musste
um selber in der dunkelheit zu verbleiben

und es jammerte den jaldabaoth
der nicht wusste
was außerhalb der sphären lag

das waren die himmelsfahrten des lichts
und sie tranken das licht aus dem großen kelch des lichtes
der ein kelch des lebens war

die dunkelen sphären aber stürzten in sich zusammen
und als das licht fort war
blieb nur dunkelheit
die in sich zurückfiel in einen einzigen punkt
der nichts war
und dunkle sêlen
die für alles kommen verloren waren im nichts
als sich die himmel verschlossen

und nicht waren mehr dunkle wasser
in denen sich ein bild hätte spiegeln können

in der strahlend blauen himmelsnacht aber leuchtete ein grüner palast aus buntem glas
aus jade und smaragd
durchsetzt mit malachit und chrysopras
und der palast stand im garten der himmel
und alle verlorenen und wiedergefundenen lichter durchquerten den grünen palast
und daraus wurde înen ein leuchten
das keinen schatten mehr kennt
und bald waren sie gesang

(c) belmonte 2012

Kostenloses eBook im PDF-Format oder EPUB-Format

geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | vierter gesang | werkstatt | 6

belmonte

vierter gesang

werkstatt

6

von alters her aber wird erzählt
dass vom jaldabaoth eine flut kam
die sterblichen menschen hinwegzuspülen
allein noech
der das licht
das in în kam
erkannte
wurde verschont mitsamt seiner familie
und die lichtwolken des abraxas und gameliel und der sabelo
die îm zur rettung kamen
leiteten în an sichere statt
dort in der höhe eine hohe stadt zu bauen
das war qud
die heilige stadt in den lichtwolken

dort blieben sie sechshundert jâre und lebten in der erkenntnis
bis am wechsel der zeiten die magunen kamen und qud in eine ruinenstätte verwandelten

in den höhlen und schluchten haben sich die leuchtenden versteckt
um auf den zu warten
von dem die verheißung sagte
er bringe das licht und löse die verlorenen lichter aus und hole sie heim
und diese verheißung
die mit dem schicksal kämpfte und es übermochte
schickte soter
der auf einem esel in die verlassene ruinenstadt einritt
und er war îre erweckung und îre rettung

an diesem ende der zeiten lösten sich die körper der geretteten im lichtglanz auf
der sich über die sphären erhob
und îre kleider
die kleider der finsternis waren
wurden înen genommen
und îre neuen kleider waren lichtglanz
als die dunklen planeten aus îren bahnen fielen
und als alles licht über die sphären gelangt war
war nur dunkelheit
und darin waren die verlorenen körper für alles kommen eingeschlossen

(c) belmonte 2012

Kostenloses eBook im PDF-Format oder EPUB-Format

geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | vierter gesang | werkstatt | 5

belmonte

vierter gesang

werkstatt

5

die weisheit aber fand
nachdem sie jaldabaoth verlassen hatte
keine ruhe mehr und stob durch die sphären der finsternis und durch alle äonen
und sie gedachte îrer fehler
und îre reue war nahe an îrer seite
die sie aufforderte
nach dem licht zu suchen
das sie ins schattenmeer hat fallen lassen
es war die tiefe
nach der die weisheit suchte
und in der tiefe fand sie adam und seine frau im garten der welt
und sie erschien înen als schlange und weckte sie aus îrem schlaf und führte sie unter den baum der erkenntnis und lehrte sie das licht
und sie erschien înen als adler und führte sie zum baum des lebens
beide bäume hatte sie selbst in den garten der welt gesetzt
über den baum des lebens aber konnte sie keine lehre geben

aus den dunklen sphären beobachteten die mächte des jaldabaoth
wie adam von der schlange sein erkenntnis erhielt
und sie erkannten sein wissen
das îr wissen überstieg
und jaldabaoths neid mischte sich unter sie
dass sie mit jaldabaoth sprachen
der aber lachte laut auf und schrie und wandt sich vor schreien und lachen
da machten sie sich auf den weg in den garten der welt
ergriffen adam und die frau und trieben sie aus dem garten hinaus in den schatten
und schatten war der mantel
den sie über sie warfen
das aber war der mantel des vergessens
der adam und seine frau umschloss und das licht in înen in finsternis verkapselte

jaldabaoth nahm die frau und vergewaltigte sie
und daraus zeugten die ersten söhne
adam aber wurde in seinem vergessen zu fall gebracht und fiel in die materie
und aus der materie wurde er ein sterblicher mensch

jaldabaoth aber wars nicht genug dabei
er schuf das schicksal
das von da an über den sterblichen menschen hing als ein dunkler schleier
der schleier war eine sphäre
auf der die dunklen planeten îre bahnen zogen und die sterblichen menschen lenkten
aus dieser materie konnte kein mensch entkommen
wann nicht von außerhalb befreiung war
die verlorenen lichter heimzuholen und die geister und dämonen auszubringen

adam und seine frau kamen an den großen fluss und überquerten în und verspürten großen durst
und sie tranken von dem wasser des flusses
aber es war der fluss des vergessens
und wer davon trinkt
vergisst den weg
den er gekommen ist
und adam und seine frau vergaßen den garten der welt und vergaßen seine richtung
und aus îren söhnen und îren töchtern wurde ein ganzes geschlecht der sterblichkeit
und die geister der archonten kamen zu den töchtern
und daraus zeugten kinder der finsternis
das wurde die sterbliche menschheit
und sterblichkeit war in înen
in îrem tod wurden sie in gewebe gehüllt
und îre gesichter wurden zerfressen
îre verbände waren tropfendes gewebe über dem faulenden fleisch

(c) belmonte 2012

Kostenloses eBook im PDF-Format oder EPUB-Format

geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | vierter gesang | werkstatt | 4

belmonte

vierter gesang

werkstatt

4

jaldabaoth sah das bild und erkannte seine ursprünglichkeit
wann er außer sich war und aus sich den neid gebar
der eine fratze war von gallert
von da an nannte jaldabaoth sich einen neidischen gott

er rief die sieben mächte und zeigte înen das bild
und îre niederen leidenschaften wanden sich um sich selbst und verhärteten sich
und aus der verhärtung der leidenschaften entstand die materie als ein falscher zustand des geistes
wer aber das gesehen hat
erkannte die materie als den schatten
in dem sich das licht gespiegelt hat

daraus nahmen die sieben mächte und bildeten nach dem bild des ersten menschen
das sie am grund des schattenmeeres gesehen hatten
den adam
und in îm steckte îre ganze unwissenheit

jaldabaoth sah adam an und lachte über seine unwissenheit und setzte în in den garten der welt
das er dort für immer im irrtum verbliebe
und jaldabaoths lachen schallte durch alle sphären der mächte

dort aber
wo die ewigkeit nicht in zeit geronnen war
wurde sein lachen gehört

da begann das abbild des lichtes
das in adam war
aus seinem innern zu leuchten
und jaldabaoth sah es und wollte es ergreifen und nahm aus adam einen teil
um daraus eine frau zu bilden
und er wollte sie in licht kleiden
dessen spiegelglanz er im schattenmeer gesehen hatte
konnte aber aus adam kein licht ergreifen

da ließ er sie neben îm liegen und kümmerte sich nicht mehr um sie
und sie regte sich nicht und kauerte an adams seite

(c) belmonte 2012

Kostenloses eBook im PDF-Format oder EPUB-Format

geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | vierter gesang | werkstatt | 3

belmonte

vierter gesang

werkstatt

3

jaldabaoth aber
der nicht wusste
was vor îm war
sammelte sich in der dunkelheit und gab sich einen thron und setzte sich auf den thron über die welt
um der erste herrscher der welt zu sein
und die welt war leer
und er machte zwölf archonten und setzte sie über die zwölf sphären und gab înen sieben mächte
das sind die sieben tore
und gab înen feuer
und er setzte sich über sie und war îr herrscher
sie aber nannten în îren gott

als die weisheit durch die sphären flog und jaldabaoth sah
der über den zwölf saß
ärgerte es sie
und sie rief

du bist nicht erster
semael
du bist nur ein blinder gott
vor dir aber gab es schon den ersten menschen
den vollkommenen
der aus dem glanz des lichtes gebildet
der unsterblich ist und keinen fehler hat

und die weisheit beging îren zweiten fehler

sie ließ den glanz îres bildes fallen
das war ein tropfen des lichtes
der in das finistermeer fiel
und in dem tropfen war das bild des ersten menschen
das sich im schattenmeer spiegelte
und das schwarze wasser leuchtete aus der tiefe
denn die spiegelung fiel tief unter die wasseroberfläche

(c) belmonte 2012

Kostenloses eBook im PDF-Format oder EPUB-Format

geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | vierter gesang | werkstatt | 2

belmonte

vierter gesang

werkstatt

2

wo vorher eins war
gab es keine empfängnis
denn der geist sah sich selbst und war in seinem gedanken nicht mehr in sich selbst
das war die unbefleckte empfängnis aus dem licht
das zum glanz des lichtes wurde
der noch aus licht aber nicht mehr selber licht war

der erste gedanke aber
der der glanz des lichtes war
bat vom licht um erkenntnis
um ewigkeit und um wahrheit

zusammen waren diese vier der vierfache äon
der sich als der erste mensch offenbarte
aus dem licht aber wurde der erste mensch gesalbt

wann îm aus dem einen licht ein fünftes entgegentrat
das war die weisheit
und die weisheit sah den ersten menschen
den gesalbten
der vollkommen war
und sah das vollkommene bild des lichtes in seinem vierfachen glanz

als die weisheit das sah
beging sie ihren ersten fehler
denn sie wollte aus sich selbst den glanz eines bildes scheinen lassen
sie fragte nicht nach erlaubnis und hatte dazu keine erlaubnis
aber das bild
das in îr entstand
hatte das gesicht eines löwen
und sie machte daraus îr werk und nannte es jaldabaoth
den ersten herrscher
der nicht wusste
woraus er entstanden war
und der dachte
er sei der erste und vor îm sei niemand

aber er war nicht vollkommen
und sein bild war eine fratze
und die weisheit war angewidert von îrem werk und warf es fort in den dunkelen grund

(c) belmonte 2012

Kostenloses eBook im PDF-Format oder EPUB-Format

geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | vierter gesang | werkstatt | 1

belmonte

vierter gesang

werkstatt

1

im anfang war licht
und licht war in allem
und alles war licht
welches war im anfang alles

und so hätte immer weitergehen können
wo nichts weiterging
und wäre für immer
wo kein immer war
so geblieben

wann aber kein bleiben war
war alles licht
und licht war im licht
wann es kein außerhalb des lichtes gab

dann aber trat das licht aus sich heraus und erkannte sich selbst
und aus diesem geist formte sich der gedanke des lichts
das war der erste gedanke
und das licht dachte sich selbst und trennte sich in seinem denken von sich selbst und trat in erscheinung
das war die erste offenbarung aus dem licht
und in der erscheinung des lichts glänzte das licht
und der glanz war die erste mutter
die aus dem licht in erscheinung trat
und sie war das erste bild des lichts
von dem es vorher kein bild gab
was unsichtbar war
hatte jetzt im glanz ein bild
und die erste mutter war sein denken

(c) belmonte 2012

Kostenloses eBook im PDF-Format oder EPUB-Format