geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | zehnter gesang | 253 bis 256

belmonte

zehnter gesang

253 ich habe geschlafen und bin aufgewacht
ich wandte meinen blick aus der dunkelheit
ich sah dämonen im wirbel îrer flammen
ich hörte der über die äonen lacht

254 erneut war mein lehrer da und stand bereit
mir aufzuhelfen und nannte mich beim namen
wir gingen nebeneinander und ich sah
în im vollendeten gang an meiner seite

255 und sah sein schönes gesicht aber wir kamen
nicht voran obwohl ich versuchte so nah
wie möglich neben îm zu gehen ich fragte
în wo der aufgang aus dieser unwegsamen

256 sphäre sei aus dem dunkelen aufzufahren
zur nächsten stufe als ich das aber sagte
sah er wie durch mich durch und ich dachte schon
er würde mir nun gar nichts mehr offenbaren

(c) belmonte 2015

Kostenloses eBook im PDF-Format oder EPUB-Format

geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | zweiter gesang | 53 bis 56

belmonte

zweiter gesang

53 da kamen aber die magunen und warfen
das land unter sich îre gesichter trennten
sich aus den wolken und überfielen jeden
winkel sie erschlugen die alten und schlaffen

54 und töteten die heute niemand mehr kennt
und ergriffen die macht mit der sie das leben
ausgossen und ausbluten ließen und kamen
in scharen sich menschen und tiere zu nennen

55 tod war allen die aufstanden eingeschrieben
wann dunkele nacht das licht unter sich nahm
verfolgten sie deinen vater und sie fingen
în und brachten în um und die bei îm blieben

56 und erschlugen deine brüder allesamt
und deine mutter hängten sie auf sie hing
mit einem erstummten schrei auf îrem mund
îr innerstes kêrte nach außen zu flammen

(c) belmonte 2012

Kostenloses eBook im PDF-Format oder EPUB-Format

geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | zweiter gesang | 33 bis 36

belmonte

zweiter gesang

33 aus dunkelheit aber wurde licht geholt
wenn auch kein gleiches hellwerden ausgetan
als dunkelheit sich gegen das licht gestemmt
hat licht in dunkel dunkelheit licht gestohlen

34 in allem überschwang der äonen waren
die ränder in leuchten aber in der fremden
schleierhaften tiefe merkte ich ein kriechen
und schwirren vor meinen augen aufgetan

35 etlicher sphärin sah ich die ungehemmten
geister der toten flüchtige sêlen wichen
mir nicht von der seite um an mir zu nagen
aber sie waren nur wie der wind und stimmten

36 den lufthauch an der über mein gesicht strich
ich sah sêlen die in baumstämmen geschlagen
auf dem boden da lagen und darauf warteten
in flammen aufzugehn darin zu zerbrechen

(c) belmonte 2012

Kostenloses eBook im PDF-Format oder EPUB-Format

geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | erster gesang | 25 bis 28

belmonte

erster gesang

25 als ich das sah und als ich das hörte legten
sich hände auf meine augen und es waren
mächte die ich nicht kannte aus mir die bilder
der dunkelheit zu schwenden die mich erregten

26 was aus dem abbild der materie gefahren
zerstob zu staub um der ersten weisheit willen
wann meinen augen keine bilder mehr kamen
und kein zählen war an tagen und an jâren

27 wanns von nirgendwo her lauten oder stillen
stand mein lehrer an meiner seite und nahm
mich zu sich hielt mich von der welt abgewandt
und ließ reines wasser aus licht in mich füllen

28 und löschte damit aus mir die dunklen flammen
und trug mich fort aus dem finisterren land
und führte mich hinein in das ewiglicht
und da war jemand der nannte meinen namen

(c) belmonte 2012

© valentino 2012

Kostenloses eBook im PDF-Format oder EPUB-Format

geheimschrift des iohanan vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht | erster gesang | 1 bis 4

belmonte

erster gesang

1 diese ist die geheimschrift des iohanan
vom aufstieg aus dem dunkelen reich ins licht
verborgene worte wer sie je gehört
gesang der nicht gefunden wurde im sand

2 dies ist das buch aus dem verlorenes spricht
wiedergefundenes durch die himmel fährt
aus blauen flammen die in die höhe schlugen
blauernes feuer wanns aus der erde bricht

3 aus zeiten engel über den göttern währten
götter sich aus den steinen der götzen trugen
und füchse und biber mit den menschen sprachen
feuervögel îrer flügel himmel kehrten

4 meer aus flüssen stieg über meere wogen
gebirge sich erhoben aus heißer rachen
und schlangen aus denen sieben köpfe fuhren
tage und nächte um nacht und tag betrogen

(c) belmonte 2011

© valentino 2011

Kostenloses eBook im PDF-Format oder EPUB-Format