Fortgang der Arbeit | 51

valentino

(c) valentino 2018

Werbeanzeigen

Fortgang der Arbeit | 38

valentino

Im nächsten Schritt verstärke ich die Konturen und füge Schatten hinzu.

Im nächsten Schritt verstärke ich die Konturen und füge Schatten hinzu. / Foto: Valentino

(c) valentino 2018

Fortgang der Arbeit | 37

valentino

Es entstehen die nächsten Illustrationen zu meinem Buch „Pakal“. Bevor ich die Wasserfarben auftrage, zeichne ich die Konturen mit dem Bleistift vor.

Zunächst erfolgt eine Vorzeichnung mit dem Bleistift.

Zunächst erfolgt eine Vorzeichnung mit dem Bleistift. / Foto: Valentino

(c) valentino 2018

Mentale Landkarten als Schwarzlinienschnitt | 4

valentino

Inzwischen ist der nächste Druckstock soweit bearbeitet, dass bald gedruckt werden kann. Die Arbeit mit dem Material Holz ist wirklich eine Freude und aktiviert zum Zwecke des Broterwerbs vernachlässigte Gehirnareale.

(c) valentino 2017

Pakals Palast

valentino

(c) valentino 2017

Fortgang der Arbeit | 29

valentino

Weiter geht’s mit der kleinen Holzschnitt-Serie griechischer Götter. Götter sind unnahbare Wesen, ausgestattet – wie die mythischen Helden – mit übersinnlichen Fähigkeiten. Es gibt aber auch eine Interaktion mit den Menschen. Das macht sie zu transzendenten Wesen, Geistwesen, Vermittler zwischen Leben und Tod. An dieser Schwelle, oder an der zwischen Traum und Wirklichkeit passieren die wirklich spannenden Dinge. In dieser Sphäre befinde ich mich auch während des künstlerischen Prozesses. Ich trete in Kontakt mit Hera, die ihre Konkurrentinnen von den Argusaugen bewachen lässt. Das verwendete Holz ist Sperrholz von der Linde.

(c) valentino 2016

Fortgang der Arbeit | 25

valentino

(c) valentino 2016

Fortgang der Arbeit | 13

valentino

Eine neue Druckplatte wird für einen Linolschnitt vorbereitet. Diesmal ist das Motiv ein bekannter US-Schriftsteller.

(c) valentino 2015

Die Entstehung eines Aquarells

valentino

Und hier nochmal in Bildern: Die Entstehung der letzten Illustration. Nach einer Vorzeichnung mit Bleistift auf Aquarellpapier beginne ich zunächst mit schwarzer Aquarellfarbe die Konturen zu verstärken. Danach fülle ich die Flächen mit Farbe.

(c) valentino 2013