Pakal – Auf den Spuren eines Blutherrschers | 20. Teil

28. August 2018 § Hinterlasse einen Kommentar

valentino

Urwaldfluss

Illustration: Valentino

Ein Fischer auf seinem Pferd ritt mir am Seeufer entgegen. Er sagte, der Weg nach Norden sei unpassierbar, und lud mich zu sich nach Hause ein. Im Haus schenkte seine Frau mir Saft in einen Becher ein und gab mir frisches Wasser mit auf den Weg. Ich bedankte mich und fuhr zurück bis zu einer Kreuzung und von dort auf einem schnurgeraden Feldweg durch Petén. Fortan traf ich kaum noch Menschen, die mir Auskunft über die Strecke geben konnten. Einige sprachen von einem Wasserbecken.

Hitze, Stechfliegen und wuchernde Pflanzen erschwerten mein Fortkommen. Irgendwann erreichte ich das Wasserbecken, von dem mir berichtet worden war. Nachdem ich mein Fahrrad über eine Brücke aus Baumstämmen geschoben hatte, knickte der Weg ab und führte immer tiefer in einen Wald bis an ein Flussufer. Dunst hing über der Wasseroberfläche, auf der Wasserflöhe im Licht der untergehenden Sonne tanzten. Ich hängte meine Hängematte zwischen die Bäume, zündete ein paar Kerzen an und wartete auf die hereinbrechende Nacht.

Es raschelte und platschte, ein Waldtier schrie, Zikaden trommelten. Glühwürmchen leuchteten in der Dunkelheit. Der Mond schien von einem sternenklaren Himmel durch die Baumkronen. Aus der Ferne hörte ich das Bellen eines Hundes. Frühmorgens weckten mich Stimmen. Zwei Kekchí, Angehörige einer weiteren Maya-Ethnie, näherten sich mit ihrem Kanu und nahmen mich mit. Wir schifften eine Weile flussabwärts bis zu einer Biegung. Als sich in der Morgendämmerung der Fluss mit einem zweiten vereinigte, fuhren wir diesen ein Stück hinauf. Ein Steg ragte ins Wasser. Am Ufer tauchte im Nebel etwa ein Dutzend Schilfdächer auf.

(c) valentino 2018

eBook pdf

Advertisements

Die Entstehung eines Aquarells | 14

17. Juli 2018 § Hinterlasse einen Kommentar

valentino

(c) valentino 2018

Fortgang der Arbeit | 48

3. Juli 2018 § Hinterlasse einen Kommentar

valentino

Das schattige, grüne Ufer des Flusses mit Wasserfarben gemalt.

Das schattige, grüne Ufer des Flusses mit Wasserfarben gemalt. / Foto: Valentino

(c) valentino 2018

Paso Caballos

26. Juni 2018 § Hinterlasse einen Kommentar

valentino

Die Fortsetzung von „Pakal“ folgt im August. Ein Teil der Geschichte handelt zum Beispiel von „Paso Caballos“, ein Dorf am Ufer eines Flusses, das aus etwa einem Dutzend Schilfdach-Hütten besteht.

Paso Caballos

Wieder einmal werden die Wasserfarben verwendet. / Foto: Valentino

(c) valentino 2018

Die Entstehung eines Aquarells | 13

19. Juni 2018 § Hinterlasse einen Kommentar

valentino

(c) valentino 2018

Fortgang der Arbeit | 47

12. Juni 2018 § 2 Kommentare

valentino

(c) valentino 2018

Fortgang der Arbeit | 46

5. Juni 2018 § Hinterlasse einen Kommentar

valentino

Pflanzen wachsen am Flussufer und Äste ragen heraus.

Pflanzen wachsen am Flussufer und Äste ragen heraus. / Foto: Valentino

(c) valentino 2018

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Ufer auf vnicornis.